Dr. oec. troph. Maria Bullermann-Benend

Ernährung am Lebensende: Genuss statt Muss

03.11. bis 04.11.2017

Alles über das Seminar:

Worum geht es: Ernährungsberatung und -betreuung im interdisziplinären Team gehört zur Betreuung von Patienten im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung im Rahmen von Pallative Care unbedingt dazu. „Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“. Aber was ist, wenn sich Leib und Seele trennen wollen? „Genuss statt Muss“ am Lebensende – die Möglichkeit, Lebensqualität in der letzten Lebensphase über ernährungstherapeutische Maßnahmen zu verbessern, wird leider immer noch oft ignoriert. Bei Pflegenden und Angehörigen besteht große Unsicherheit darüber, was richtig und was falsch ist. Was ist zu tun, wenn der Patient weniger oder gar nichts mehr essen will? Die Patienten selbst werden diesbezüglich nicht selten einem hohen emotionalen Druck ausgesetzt.

Das Seminar bietet Ernährungsfachkräften die Chance, sich über die besonderen Anforderungen innerhalb von Palliativmedizin und Hospizarbeit zu informieren. Dazu gehören einerseits die Inhalte wie z.B. Ernährung als supportive Therapie oder die Behandlung des Anorexia – Cachexia Syndroms (ACS). Andererseits geht es auch um die Auseinandersetzung mit Krankheit, Sterben, Tod und Trauer im Kontext von Palliativmedizin. Die Teilnehmer lernen, Lebenswelt und Ressourcen aller Beteiligten im ganzheitlichen Behandlungsansatz von Palliative Care zu verstehen und erwerben die Grundlagen für die Umsetzung im Bereich der Ernährungstherapie.

Inhalte: ● Palliative Care aus dem Blickwinkel der Ernährungsberatung ● ernährungstherapeutische Betreuung onkologischer und neurologischer Patienten  ● Flüssigkeitszufuhr am Lebensende ● Sterbefasten als Ausweg am Lebensende? ● Zusatzausbildungen und Weiterbildungsmöglichkeiten ● Praxisbeispiele

bullermann-benendDr. oec. troph. Maria Bullermann-Benend, Praxis für Ernährungstherapie im niedersächsischen Cappeln – Schwerpunkt Onkologie und Palliativ Care, Lehrbeauftragte FH, seit vielen Jahren tätig als Ernährungsfachkraft in der Hospizarbeit. Mehr über die Referentin hier (S. 16) https://www.dbb.de/fileadmin/pdfs/Senioren/AiR/air_15_03.pdf

Das Seminar hat im November 2016 im freiraum Premiere – danach stellen wir umgehend die Statements der Teilnehmer zur Veranstaltung ein. Bis dahin bitten wir um Geduld.

Anerkennung und Bewertung des Seminars bitte bei den Verbänden erfragen. Sobald uns Rückmeldung der Verbände vorliegen, erfolgt eine Aktualisierung dieses Eintrags.

Preis:

330,- € (inkl. Mwst.)

280,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

Seminarmanagement

Sie haben noch Fragen?

 

Infos zu Inhalten, Buchung und Organisation unter Tel.: 02252-944112

 

Email an: info@freiraum-seminare.de

Alle Daten und Anmeldung:

Seminartermin/Seminarzeiten

Freitag, den 03.11.2017 (10:30 Uhr bis 18:30 Uhr)
bis Samstag, den 04.11.2017 (9:00 Uhr bis 15:00 Uhr)

Kosten
Preis:

330,- € (inkl. Mwst.)

280,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

Anmeldebedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anmeldung: Als verbindlich angemeldet gilt, wer das Anmeldeformular zum jeweiligen Seminar auf der Website abschickt oder wer sich telefonisch bzw. schriftlich per Mail, Brief oder Fax bei freiraum anmeldet. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer diese Teilnahme- und Zahlungsbedingungen an und die Anmeldung ist verbindlich.

Zahlungsbedingungen: Mit der Anmeldung wird eine Anzahlung in Höhe von 50,– € pro Seminar fällig. Nach deren Eingang bestätigen wir Ihre verbindliche Anmeldung. Die Gesamtrechnung wird ca. vier Wochen vor Seminarbeginn verschickt und ist bis zum Seminarbeginn zu begleichen. Reise-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten sind – soweit nicht anders ausgewiesen – nicht inbegriffen.

Ermäßigungen: Mitglieder der im Seminarangebot aufgelisteten Verbände erhalten die jeweils ausgewiesene Ermäßigung. Entscheidend für die Ermäßigung ist der Status des Rechnungsempfängers. Institutionen, Verbände und Unternehmen, die als Rechnungsempfänger die Kosten für einen Mitarbeiter übernehmen, aber selbst nicht Mitglied eines der Verbände sind, zahlen den vollen Preis, auch wenn die angemeldete Person Verbandsmitglied ist. Einen Rechtsanspruch auf den ermäßigten Preis schließen wir aus.

Rücktritt: Ein Rücktritt ist bis 30 Tage vor dem ersten Seminartag möglich (der erste Seminartag zählt als 30. Tag). Im Falle eines Rücktritts bis zu diesem Termin wird die geleistete Anzahlung in Höhe von 50,- Euro als Bearbeitungsgebühr einbehalten. Danach ist der volle Rechnungsbetrag fällig (gilt auch im Fall von Krankheit) – es sei denn, es wird eine Ersatzperson gestellt. Werden Teile der Leistung nicht in Anspruch genommen, besteht für den nicht genutzten Teil kein Anspruch auf Rückvergütung.

Absage / Haftung: freiraum behält sich vor, Seminare abzusagen oder ggf. Ersatztermine anzubieten. Ein Anspruch auf Durchführung des Seminars oder einen Ersatztermin besteht nicht. Bei Absage des Seminars wird die volle Teilnehmergebühr zurückerstattet. Weitere Ansprüche jeglicher Art (z. B. Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten, Arbeitsausfall etc.) können nicht geltend gemacht werden – auch wenn z.B. auf Grund höherer Gewalt das Seminar am Tag der Veranstaltung abgesagt werden muss. freiraum haftet nicht für Personen- und Sachschäden. Änderungen im Programm oder Ablauf der Seminare behalten wir uns vor.

Risiko verringern: Wer denkt schon zum Zeitpunkt einer Seminarbuchung an Krankheit oder andere Vorkommnisse, die eine Teilnahme am Seminar verhindern könnten? Für unvorhergesehene Ereignisse empfehlen wir den Abschluss einer Rücktrittsversicherung.

Anmeldung

    VORANMELDUNG (unverbindlich):
    ONLINE-Seminar: Mental Fitness – Ernährung und kognitive Leistungsfähigkeit: 21.04.2023 bis 22.04.2023

    Name (Pflichtfeld)

    E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Strasse Hausnummer (Pflichtfeld)

    Postleitzahl Ort (Pflichtfeld)

    Telefon (Pflichtfeld)

    Verbandszugehörigkeit

    Ich habe die Anmeldebedingung gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld)