Seminare

Unsere Seminare im Überblick

Freiraum Tagesseminare: “Ernährung aktuell”

Ketogene Ernährung – das sollten Ernährungsfachkräfte wissen

12. November 2018

Dipl. oec. troph. Ulrike Gonder, freie Wissenschaftsjournalistin und Autorin, hat sich im Rahmen ihrer Bechäftigung mit der ernährungsphysiologischen Bedeutung  der Fette  als Expertin für ketogene Ernährung einen Namen gemacht. Das Seminar will Fachkräften aus Ernährungstherapie und –beratung Grund- und Fachkenntnisse vermitteln, die zum Verständnis der ketogenen Ernährung und zu ihrem möglichen Einsatz nötig sind. Ketogene Kost wird inzwischen u. a. als Supportivmaßnahme in der Therapie von Krebserkrankungen, MS, Parkinson, Migräne, Typ-2-Diabetes und zur Behandlung von Epilepsie von Kindern empfohlen,Es geht dabei nicht um eine pauschale Empfehlung dieser Ernährungsform, sondern um die Klärung der Frage: Wo macht eine ketogene Diät Sinn und wo sind ihre Grenzen?

Preis: 180,- € (inkl. Mwst); 155,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für-Mitglieder der Berufs- und Fachverbände

(Mittagsimbiss im Preis inbegriffen)

 

Montag, den 12. November 2018 (10:00 Uhr bis 18:00 Uhr)

Neu im Programm

Mit Ärzten kommunizieren und kooperieren

01. Februar  2019

Dr. Dr. med. Charles C. Adarkwah,  stellt aus seiner Erfahrung als Facharzt für Allgemeinmedizin und Ernährungsmediziner diverse Modelle für die Zusammenarbeit zwischen Ernährungsfachkraft und Mediziner im ambulanten Bereich vor. Dabei geht es zum einen um sinnvolle Wege der Ansprache von Ärzten (“Wie komme ich mit dem Arzt ins Gespräch?”). Zum anderen um mögliche Inhalte und Themen für Kooperationen: Was sind die wichtigsten Bereiche, in denen Ärzte Unterstützung brauchen – dargestellt an Beispielen aus der Praxis. Ein besonderer Nutzen des Seminars liegt in der authentischen Vermittlung des Themas, für die der Referent als Arzt, Ernährungsexperte und Kommunikationsprofi in einer Person steht.

Preis: 200,- € (inkl. Mwst); 175,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für-Mitglieder der Berufs- und Fachverbände

(Mittagsimbiss im Preis inbegriffen)

 

Freitag, den 01. Februar 2019 (10:00 Uhr bis 18:00 Uhr)

Seminare 2. Halbjahr 2018

 

Eiweiß – ein Nährstoff in der Diskussion

26. bis 27. Okt. 2018

Nicolai-WormProf. Dr. oec. troph. Nicolai Worm (www.nicolai-worm.de) hat vor 13 Jahren die „LOGI-Methode“ entwickelt und kooperiert seitdem mit Ärzten und Kliniken bei der Behandlung von Adipositas, Insulinresistenz, Metabolischem Syndrom und Typ-2-Diabetes; Professor an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Saarbrücken.

 

Dipl. oec. troph. Heike Lemberger (www.active-and-food.de, www.essteam.de) arbeitet als Ernährungsberaterin im Zentrum für Endokrinologie in Hamburg. Seit vielen Jahren berät sie nach Low-Carb und kennt die Compliance der Klienten.

Preis: 360,- € (inkl. Mwst.) / 300,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

 

ausgebucht

Reizdarmsyndrom: Symptom- und Therapievarianten

 

09. bis 10. November 2018

Christiane SchäferChristiane Schäfer ist Diplom Oecotrophologin mit pädagogischem Begleitstudium und arbeitet assoziiert mit einer großen allergologischen Schwerpunktpraxis in Hamburg. Die anerkannte Fachreferentin mit den Arbeitsschwerpunkten Allergologie und Gastroenterologie zeigt, wie das Reizdarmsyndrom mit sehr unterschiedlichen Beschwerden andere Erkrankungen nachahmt und ein Fallstrick für die Beratungskraft werden kann, indem es vorschnelle ernährungstherapeutische Interventionen provoziert. Im Seminar wird der aktuelle Wissenszuwachs der Medizin  anhand aktueller Informationen aus der DGVS-RDS Leitlinienarbeit vorgestellt und in alltagstaugliche ernährungstherapeutische Tools verpackt. (Ernährungstherapeutische Erfahrungen werden für die Teilnahme vorausgesetzt.)

Preis: 360,- € (inkl. Mwst.) / 300,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

 

Noch 1 Platz frei 

 

Seminare 2019

Neu im Programm

Ernährung und Hautgesundheit: Das geht unter die Haut

25. bis 26. Januar 2019

Die DiplomOecotrophologin Dr. Anja Waßmann-Otto betreut als Ernährungstherapeutin im Dermatologischen Ambulatorium Hamburg-Alstertal Kinder und Erwachsene mit Neurodermitis sowie anderen Hauterkrankungen. Im Seminar „Das geht unter die Haut!“ nimmt sie Ernährungsmythen und -fakten rund um die Gesundheit unseres größten Organs unter die Lupe und zeigt dabei Möglichkeiten und Grenzen ernährungstherapeutischer Interventionen auf. Dabei stellt sie u. a. ernährungstherapeutische Konzepte für ausgewählte dermatologische Erkrankungen wie Atopische Dermatitis und Psoriasis vor, bei denen die Ernährung eine zentrale Rolle spielen kann.

Preis: 360,- € (inkl. Mwst.) / 300,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

Neu im Programm

Therapeutisches Fasten: Indikation, Wirkung, Praxis

08. bis 09. Februar 2019

Dipl. oec. troph. Andrea Chiappa, Leiter der deutschen Fastenakademie (dfa) vermittelt vermittelt kompaktes und praxisorientiertes Wissen rund um das therapeutische Fasten für Ernährungsfachkräfte. Angefangen von den Grundlagen (Fastenstoffwechsel, medizinische Grundlagen) bis zu brandaktuellen Themen (u. a. Intervallfasten, Fasten und Chemotherapie) nehmen die Teilnehmer ein fundiertes Grundverständnis des Fastens mit nach Hause. Ergänzend stellt der Referent mögliche Handlungsempfehlungen vor, die Ernährungsfachkräfte ihren Klienten bezüglich des Fastens vermitteln können.

Preis: 350,- € (inkl. Mwst.) / 290,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

Säure-Basen-Haushalt: Wahrheit und Dichtung

15. bis 16. Februar 2019

Prof. oec. troph. Roswitha Siener, Leiterin der Medizinischen Ernährungswissenschaft an der Urologischen Universitätsklinik Bonn, schafft Klarheit zum Säure-Basen-Haushalt:  Eine Übersäuerung des Organismus durch sogenannte „Säurebildner“ in der Nahrung wird vor allem in der Laienpresse für Erkrankungen bis hin zu Rheuma, Herzinfarkt und Krebs verantwortlich gemacht. Hier trennt die Referentin die Spreu vom Weizen und vermittelt Damit vermittelt Ernährungsfachkräften eine klare Linie für die Beratung von Klienten, die  “Übersäuerung” für die Ursache ihrer Beschwerden halten.

Preis: 350,- € (inkl. Mwst.) / 290,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

 

 

Laborwerte richtig interpretieren

15. bis 16. März 2019

Dr. Dr. med. Charles C. Adarkwah, Ernährungsmediziner und Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin (http://charles.adarkwah.de) geht vor dem Hintergrund seiner Praxiserfahrung vor allem auf die Laborparameter der wichtigsten ernährungsabhängigen Erkrankungen und ihre praktische Relevanz für die Ernährungstherapie ein: Diabetes mellitus und metabolisches Syndrom – Lebererkrankungen mit Schwerpunkt auf der nichtalkoholische Fettleber sowie Fettstoffwechsel-, Nieren- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen stehen im Mittelpunkt. Die Teilnehmer haben zudem die Möglichkeit, bereits im Vorfeld des Seminars eigene Fragen /Themen einzubringen.

Preis: 350,- € (inkl. Mwst.) / 290,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

Ernährungspsychologie der Adipositas

22. bis 23. März 2019

Jocelyne Reich-Soufflet , Dipl. Univ. de diététique Supérieure ( Paris) Prozess- & embodimentfokussierte Psychologie ®,Lizenzierte Life Kinetik® Trainerin. Schwerpunkt Essstörungen in eigener Praxis sowie langjärige Tätigkeit im Rahmen des Frankfurter Zentrum für Essstörungen. “Eine einfache Adipositas gibt es nicht, es handelt sich immer um eine schwere komplexe Störung, auch wenn uns vordergründig die Symptome leicht behandelbar erscheinen. Für die Behandlung ist es entscheidend, die richtigen Fragen zu stellen, um befriedigende Antwort zu bekommen. Ich lade Sie zu einer selbstreflexiven Reise über unsere Tätigkeit als Behandler(innen) der Adipositas ein.”  ( J. Reich Soufflet)

Preis: 360,- € (inkl. Mwst.) / 300,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

Die Niere in der Ernährungstherapie

05. bis 06. April 2019

Irmgard Landthaler, Diätassistentin mit selbstständiger Praxis für Ernährungsberatung und Lehrauftrag in Innsbruck  gehört seit vielen Jahren durch ihre Erfahrung im klinischen und ambulanten Bereich zu den wenigen Top-Experten im Bereich der Ernährungstheapie und – beratung rund um Erkrankungen der Niere.  Für Ernährungsfachkräfte, die in die Beratung nierenkranker Patienten einsteigen oder ihr Wissen auffrischen wollen, ist dieses Seminar ein „Muss“! In einer Mischung aus Theorie und Praxis befähigt das Seminar die Teilnehmer zu einer effizienten Ernährungstherapie von Nierenkranken.

Preis: 360,- € (inkl. Mwst.) / 300,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

FODMAP-Konzept: Chancen & Grenzen

17. bis 18. Mai 2019

Beatrice Schilling, Dipl. Ernährungsberaterin FH / BSc, ist Ernährungsberaterin in Baden/Schweiz und gehört zu den FODMAP-Pionieren im deutschsprachigen Raum. Reizdarmpatienten leiden oft viele Jahre unter ihren teils extremen Beschwerden, da es für die Therapie des Reizdarms nach wie vor keine sicher wirksame Behandlung gibt. Das FODMAP-Konzept ist ein neuer ernährungstherapeutischer Ansatz, der vielen Betroffenen Linderung bis hin zur Freiheit von Beschwerden verschaffen kann. Die Teilnehmer lernen, das Konzept in der Beratung so zu vermitteln, dass Klienten eine individuelle FODMAPs- arme Kost eigenverantwortlich durchführen können.

Preis: 350,- € (inkl. Mwst.) / 290,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

Achtsamkeit in der Ernährungspsychologie

24. bis 25. Mai 2019

Jocelyne Reich-Soufflet , Dipl. Univ. de diététique Supérieure ( Paris) Prozess- & embodimentfokussierte Psychologie ®,Lizenzierte Life Kinetik® Trainerin. Schwerpunkt Essstörungen in eigener Praxis sowie langjärige Tätigkeit im Rahmen des Frankfurter Zentrum für Essstörungen. “Die Ernährungstherapie begleitet von der Ernährungspsychologie ist ein körper-basierter Therapie-Zweig. Essen ist eine Körpererfahrung und achtsam zu essen trägt zum Selbstwertgefühl bei. Über diesen achtungsvollen Weg können Ihre Klienten mehr Selbstwirksamkeit erfahren.”( J. Reich Soufflet)

Preis: 360,- € (inkl. Mwst.) / 300,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

Ernährungsberatung und -therapie bei Tumorpatienten

14. bis 15. Juni 2019

Christine Reudelsterz ist Diplom Oecotrophologin und arbeitet nach 13 Jahren im onkologischen Bereich der  medizinisch-wissenschaftlichen Abteilung eines Großunternehmens  als freiberufliche Beraterin selbstständig und kooperiert mit einer onkologischen Schwerpunktpraxis im Umfeld von Berlin. Die Referentin zeigt auf der Basis ihrer langjährigen Erfahrung, wann und wie Ernährungstherapie den Ernährungszustand des onkologischen Patienten stabilisieren oder ggf. verbessern kann und geht dabei detailliert auf die wichtigsten Krebsentitäten ein.

Preis: 360,- € (inkl. Mwst.) / 300,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

Der German-Nutrition Care Process (G-NCP)

28. bis 29. Juni 2019

Prof. Adrian Rufener, M.Sc. Health Education / Prof. Sandra Jent, M.Sc. Human  Nutrition. Beide sind B.Sc. Ernährung und Diätetik, Ernährungsberater SVDE (Schweiz) und Dozenten an der Berner FH Gesundheit im Studiengang Ernährung und Diätetik. Ein Schwerpunktthema von Prof. Rufener ist der Einsatz des ernährungstherapeutischen Prozesses als didaktisches Hilfsmittel in der Lehre. Er ist Vizepräsident des Schweizerischen Verbandes der Ernährungsberater/-innen. Schwerpunkt von Prof. Jent liegt auf Beratungsthemen. Neben ihrer Lehrtätigkeit ist sie selbständig tätig in eigener Praxis in Bern.

Preis: 360,- € (inkl. Mwst.) / 300,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

Abnehmen mit Sport: So geht’s richtig

05. bis 06. Juli 2019

Dr. oec. troph. Claudia Osterkamp-Baerens ist Vorsitzende der AG Ernährungsberatung an den Olympiastützpunkten und berät Spitzensportler am  Olympiastützpunkt Bayern. Darüber hinaus bietet sie in selbstständiger Praxis Beratung rund um das Thema Ernährung und Sport für Sportler, Vereine, Trainer und Eltern an. Im Seminar klärt sie anhand von Trainingslehre und Muskelstoffwechsel, warum Sport nicht automatisch zu Gewichtsabnahme führt und bearbeitet mit den Teilnehmern Best Practice Beispiele für die Abstimmung von Ernährung und Sport im Rahmen von Maßnahmen zur Gewichtsreduktion.

Preis: 360,- € (inkl. Mwst.) / 300,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

Osteoporose für Ernährungsprofis

30. bis 31. August 2019

Barbara Haidenberger M.Sc. ist Diätassistentin, Diätküchenleiterin DGE, hat ein Master-Studium für Qualitäts-, Prozess- und Projektmanagement absolviert und verfügt inzwischen über 25 Jahre Berufserfahrung in Klinik, Großküche, Rehabilitation, Patientenschulung sowie in Ernährungsberatung und Prävention. Im Rahmen ihres Schwerpunktes Osteoporose und Ernährung hat sie das zertifizierte Präventionskonzept „Knochengesund essen – Osteoporose vorbeugen“ entwickelt. Auf Basis dieses Konzepts erhalten die Teilnehmer ein Rundum-Update zur Osteoporose und ihrer ernährungstherapeutischen Behandlung -bis hin zur patientengerechten Vermittlung der Empfehlungen in der Beratung und ergänzt durch zahlreiche Praxistipps für die Umsetzung im Alltag.

Preis: 350,- € (inkl. Mwst.) / 290,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

Kräuter und Gewürze in der Beratung

06. bis 07. September 2019

Dipl. oec. troph. Bernd Küllenberg, Diplom-Oecotrophologe und Dipl. Sportlehrer. In seiner Praxis für Ernährungs- und Gesundheitsberatung (www.kuellenberg-fit.de) bietet der Ernährungsberater-VDOE Ernährungscoaching und ganzheitliche Beratung an. An der Stiftung Reformhaus Fachakademie ist er als Ausbilder für den IHK Sachkundenachweis „Freiverkäufliche Arzneimittel“ seit vielen Jahren als Referent für Heilpflanzenkunde tätig. Neben seiner Beratungstätigkeit arbeitet er als Trainer und freier Wissenschaftsjournalist. Bernd Küllenberg ist Autor mehrerer Fachbücher im Bereich Ernährung und ganzheitlicher Gesundheit.

Preis: 350,- € (inkl. Mwst.) / 290,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED