Seminare

Unsere Seminare im Überblick

Neu im Freiraum: Tagesseminare “Ernährung aktuell”

Ketogene Ernährung – das sollten Ernährungsfachkräfte wissen

12. November 2018

Dipl. oec. troph. Ulrike Gonder, freie Wissenschaftsjournalistin und Autorin, hat sich im Rahmen ihrer Bechäftigung mit der ernährungsphysiologischen Bedeutung  der Fette  als Expertin für ketogene Ernährung einen Namen gemacht. Das Seminar will Fachkräften aus Ernährungstherapie und –beratung Grund- und Fachkenntnisse vermitteln, die zum Verständnis der ketogenen Ernährung und zu ihrem möglichen Einsatz nötig sind. Ketogene Kost wird inzwischen u. a. als Supportivmaßnahme in der Therapie von Krebserkrankungen, MS, Parkinson, Migräne, Typ-2-Diabetes und zur Behandlung von Epilepsie von Kindern empfohlen,Es geht dabei nicht um eine pauschale Empfehlung dieser Ernährungsform, sondern um die Klärung der Frage: Wo macht eine ketogene Diät Sinn und wo sind ihre Grenzen?

Preis: 180,- € (inkl. Mwst); 155,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für-Mitglieder der Berufs- und Fachverbände

(Mittagsimbiss im Preis inbegriffen)

 

Montag, den 12. November 2018 (10:00 Uhr bis 18:00 Uhr)

Seminare 2. Halbjahr 2018

 

Osteoporose für Ernährungsprofis

31. Aug. bis 01. Sept. 2018

Barbara HaidenbergerBarbara Haidenberger M.Sc. ist Diätassistentin, Diätküchenleiterin DGE, hat ein Master-Studium für Qualitäts-, Prozess- und Projektmanagement absolviert und verfügt inzwischen über 25 Jahre Berufserfahrung in Klinik, Großküche, Rehabilitation, Patientenschulung sowie in Ernährungsberatung und Prävention. Im Rahmen ihres Schwerpunktes Osteoporose und Ernährung hat sie das zertifizierte Präventionskonzept „Knochengesund essen – Osteoporose vorbeugen“ entwickelt.

Preis: 350,- € (inkl. Mwst.) / 290,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

 

noch 3 Plätze frei

Immer Ärger mit den Zuckern: Kohlenhydratmalassimilation

07. bis 08. Sept. 2018

Christiane SchäferChristiane Schäfer ist Diplom Oecotrophologin mit pädagogischem Begleitstudium und arbeitet assoziiert mit einer großen allergologischen Schwerpunktpraxis in Hamburg. Als anerkannte Fachreferentin, mit dem Arbeitsschwerpunkten Allergologie und Gastroenterologie, ist sie neben der Patiententätigkeit für wissenschaftliche Fachgesellschaften und Multiplikatoren sowie als Autorin tätig. www.christianeschaefer.de

 

Preis: 360,- € (inkl. Mwst.) / 300,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

 

 

Neu im Programm

Ernährungspsychologie der Adipositas

21. bis 22. September 2018

Jocelyne Reich-Soufflet , Dipl. Univ. de diététique Supérieure ( Paris) Prozess- & embodimentfokussierte Psychologie ®,Lizenzierte Life Kinetik® Trainerin. Schwerpunkt Essstörungen in eigener Praxis sowie langjärige Tätigkeit im Rahmen des Frankfurter Zentrum für Essstörungen. “Eine einfache Adipositas gibt es nicht, es handelt sich immer um eine schwere komplexe Störung, auch wenn uns vordergründig die Symptome leicht behandelbar erscheinen. Für die Behandlung ist es entscheidend, die richtigen Fragen zu stellen, um befriedigende Antwort zu bekommen. Ich lade Sie zu einer selbstreflexiven Reise über unsere Tätigkeit als Behandler(innen) der Adipositas ein.”  ( J. Reich Soufflet)

Preis: 360,- € (inkl. Mwst.) / 300,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

 

Zusatztermin: ausgebucht (Eintrag auf Warteliste noch möglich)

Freitag, den 21. September 2018 (10:30 Uhr bis 18:30 Uhr)
bis Samstag, den 22. September 2018 (9:00 Uhr bis 15:00 Uhr)

 

 

 

 

Eiweiß – ein Nährstoff in der Diskussion

26. bis 27. Okt. 2018

Nicolai-WormProf. Dr. oec. troph. Nicolai Worm (www.nicolai-worm.de) hat vor 13 Jahren die „LOGI-Methode“ entwickelt und kooperiert seitdem mit Ärzten und Kliniken bei der Behandlung von Adipositas, Insulinresistenz, Metabolischem Syndrom und Typ-2-Diabetes; Professor an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Saarbrücken.

 

Dipl. oec. troph. Heike Lemberger (www.active-and-food.de, www.essteam.de) arbeitet als Ernährungsberaterin im Zentrum für Endokrinologie in Hamburg. Seit vielen Jahren berät sie nach Low-Carb und kennt die Compliance der Klienten.

Preis: 360,- € (inkl. Mwst.) / 300,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

 

 

Reizdarmsyndrom: Symptom- und Therapievarianten

 

09. bis 10. November 2018

Christiane SchäferChristiane Schäfer ist Diplom Oecotrophologin mit pädagogischem Begleitstudium und arbeitet assoziiert mit einer großen allergologischen Schwerpunktpraxis in Hamburg. Die anerkannte Fachreferentin mit den Arbeitsschwerpunkten Allergologie und Gastroenterologie zeigt, wie das Reizdarmsyndrom mit sehr unterschiedlichen Beschwerden andere Erkrankungen nachahmt und ein Fallstrick für die Beratungskraft werden kann, indem es vorschnelle ernährungstherapeutische Interventionen provoziert. Im Seminar wird der aktuelle Wissenszuwachs der Medizin  anhand aktueller Informationen aus der DGVS-RDS Leitlinienarbeit vorgestellt und in alltagstaugliche ernährungstherapeutische Tools verpackt. (Ernährungstherapeutische Erfahrungen werden für die Teilnahme vorausgesetzt.)

Preis: 360,- € (inkl. Mwst.) / 300,- € (inkl. Mwst.) ermäßigt für Mitgl. von DGE, FET, QUETHEB, VDD, VDOE und VFED

 

 

Zusatztermin: Plätze frei – noch buchbar

Freitag, den 09.November 2018 (10:30 Uhr bis 18:30 Uhr)
bis Samstag, den 10. Novembrt 2018 (9:00 Uhr bis 15:00 Uhr)